BDP Landesgruppe Bayern
Zur Startseite
Aktuelles
Der Verband
Psychologie für alle
Beruf Psychologe
Service / Kontakt
Mitgliedschaft im BDP

Suche auf den Seiten des BDP
Zurück

    
    

Psychologie im Lehramtsstudium: Relevanzurteile erfahrener Lehrkräfte

Nach bildungspolitischen Richtungsentscheidungen über die künftige Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern (u. a. Konferenz der Rektoren und Präsidenten der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, 1998; Wissenschaftsrat, 2001) werden die Lehramtsstudiengänge in fast allen Bundesländern reformiert. Das bietet auch die Chance, psychologische Themen besser in der Ausbildung zu verankern. Während es von universitärer Seite Vorschläge dafür gibt, welche psychologischen Inhalte relevant für das Lehramtsstudium sind (Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 2002; Langfeld, 2001a, b, fehlen bislang Einschätzungen von Berufspraktikern. Zur Erkundung dieser Frage wurden die Inhalte des DGPs-Rahmencurriculums in eine Liste allgemeinverständlicher Themenbeschreibungen übersetzt und von Lehrkräften aller Schularten hinsichtlich ihrer Relevanz für das Lehramtsstudium und die Weiterbildung eingeschätzt (Ergebnisse hierzu in Dutke & Singleton, 2006). Die Zusammenschau von wissenschaftlicher und berufspraktischer Perspektive auf die Rolle der Psychologie für den Lehrerberuf dient auch als Diskussionsgrundlage dafür, die Psychologie nachhaltiger in den Lehramtsstudiengängen zu verankern (siehe auch Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen, 2003).

Literatur:

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (2003). Berufspolitisches Programm über Psychologie in Schulen (PDF).
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (2002). Psychologie in den Lehramtsstudiengängen. Ein Rahmencurriculum.
  • Dutke, S. & Singleton, K. (2006). Psychologie in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern: Relevanzurteile erfahrener Lehrkräfte. Psychologische Berichte Online, 3.
  • Langfeldt, H.-P. (2001a). Kommissionsbericht: Psychologie in den Lehramtsstudiengängen. Psychologische Rundschau, 52, 115-117.
  • Langfeldt, H.-P. (2001b). Zur Diskussion gestellt: Psychologie in den Lehramtsstudiengängen. Psychologische Rundschau, 52, 170-173.
  • Wissenschaftsrat (2001): Empfehlungen zur künftigen Struktur der Lehrerbildung. Berlin: Deutscher Wissenschaftsrat 2001.
  • Konferenz der Rektoren und Präsidenten der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland (1998). Empfehlungen zur Lehrerbildung. Entschließung des 186. Plenums vom 2.11.1998, Bonn 1998.

Kontakt:

Stephan Dutke
TU Kaiserslautern, FB Sozialwissenschaften, FG Psychologie
dutke@sowi.uni-kl.de

  DATENSCHUTZ